Armada Collective: Neue DDoS-Erpresser aktiv

Nov 012015, 2015

Link11 warnt vor einer Zunahme von DDoS-Erpressungen durch eine neue Gruppe mit Namen „Armada Collective“. Seit Anfang Oktober setzt die Erpresserbande hartnäckig Hosting-Anbieter, E-Commerce-Unternehmen und Banken in verschiedenen Ländern Europas und Asiens unter Druck. Der aktuelle Report von Link11 fasst das Vorgehen und die Aktivitäten von Armada Collective zusammen und vergleicht sie mit dem Vorgehen anderer DDoS-Erpresserbanden wie DD4BC.

Armada Collective mahnt die Schutzgeldzahlung mehrfach an und demonstriert die Ernsthaftigkeit der Forderungen mit begleitenden DDoS-Attacken, die Bandbreiten bis zu 20 Gbps erreichen. Die Täter gehen dabei ähnlich gut strukturiert vor wie bereits bekannte DDoS-Erpresser. Außerdem zeigen sie sich sehr hartnäckig. Für attackierte Unternehmen ist es wegen dieser Beharrlichkeit der Erpresser ratsam, schnell zu handeln und bis zum Ablauf der Zahlungsfrist einen wirksamen DDoS-Schutz zu intallieren.

Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular aus, um Ihr persönliches Exemplar zu erhalten: