Report zur DDoS-Erpresserwelle von DD4BC

Juli 24, 2015

Der Report von Link11 bietet eine detaillierte Übersicht über das Vorgehen der cyberkriminellen Gruppe DD4BC (DDoS for Bitcoins) in Deutschland und Österreich. Er enthält einzigartige Analysen und Erkenntnisse, die aus den von Link11 abgewehrten DDoS-Attacken von DD4BC abgeleitet werden konnten. So informiert der Bericht u. a. über die Angriffsmuster, die eingesetzten DDoS-Tools und die Bedrohungslage in beiden Ländern.

DD4BC erpresst aktuell deutsche und österreichische Unternehmen mit großvolumigen DDoS-Attacken. Die Erpresser kontaktieren die sorgfältig recherchierten Unternehmen per E-Mail und starten ohne Ankündigung eine erste Warn-Attacke im zweistelligen Gbps-Bereich. Den attackierten Unternehmen bleiben 24 Stunden um den geforderten Betrag zwischen 30 und 50 Bitcoins auf ein anonymes Bitcoin-Konto zu überweisen. Ansonsten nehmen die Erpresser von DD4BC ihre Angriffe wieder auf. Dieses Vorgehen ist besonders für Unternehmen ohne DDoS-Schutz gefährlich. Die Bedrohungslage ist daher sehr ernst.

Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular aus, um Ihr persönliches Exemplar zu erhalten: