DDoS-Report Q4 2016: In nur 12 Monaten hat sich die Attacken-Zahl verdoppelt

Feb 232017, 2017

Das Link11 Security Operation Center (LSOC) hat den neuen DDoS-Report veröffentlicht, der ein umfangreiches Lagebild für Deutschland, Österreich und die Schweiz zeichnet. Zum ersten Mal wird ein Vergleich der letzten 12 Monate in der DACH-Region aufgezeigt. So hat sich die Anzahl der DDoS-Attacken mit 11.575 im 4. Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahr mit fast 117% mehr als verdoppelt. Am gefährlichsten war wider Erwarten der Monat November mit 5.196 Attacken.

Im Schnitt schlugen jeden Tag 125 DDoS-Attacken auf Ziele in der DACH-Region ein. Die größte DDoS-Gefahr im Wochenverlauf hat sich fast gleichmäßig auf Montag bis Donnerstag verlagert, während das Risiko zum Wochenende deutlich absinkt. Mit einem Anteil von 54,6% dominierte der Vektor UDP Floods die DDoS-Angriffe.

Schwerpunktthemen wie DDoS-Angriffe auf Firewalls, das Mirai-Botnetz sowie die DDoS-Attacke auf den DNS-Service Dyn ergänzen die detaillierten Analysen im Link11 DDoS-Report.

Bitte füllen Sie das nachfolgende Formular aus, um Ihr persönliches Exemplar zu erhalten: